Unfallgutachter – Was ist nach dem Unfall zu tun?

Einige Unfälle sind sehr schwerwiegend und Kollisionen auf der Straße. Abhängig von den Umständen können Sie auf bestimmte Weise handeln, um den Opfern und dem allgemeinen Verkehr zu helfen.

Hier ist ein Aktionsplan für die Zeit nach einem Unfall

Wenn es möglich ist, bewegen Sie das Auto von der Stelle, um den Verkehrsfluss wiederherzustellen und das Fahrzeug und sich selbst vor weiteren Verlusten oder Schäden zu schützen.

Rufen Sie schnell die Polizei, insbesondere wenn jemand verletzt oder getötet wird. Eine Anzeige bei der Polizei ist in Fällen wie der Unfähigkeit, das Auto zu bewegen, oder in Fällen von Fahrerflucht, für die Ihre nicht versicherte Autofahrerversicherung die Kosten übernimmt, unerlässlich.

Tauschen Sie Informationen wie Ihren Namen, Ihre Kontaktnummer, Adresse, Registrierungsnummer, Führerscheinnummer und Versicherungsinformationen mit dem anderen Fahrer aus. Achten Sie beim Aufnehmen der Informationen darauf, so genau wie möglich zu sein.

Das Sammeln von Zeugen ist ein weiteres wichtiges Thema; wenn möglich Adressen und Kontaktnummern von Augenzeugen sammeln.

Informieren Sie Ihren Versicherer so schnell wie möglich. Möglicherweise verfügt Ihr Versicherer zu diesem Zweck über eine gebührenfreie Nummer, andernfalls benachrichtigen Sie Ihren Agenten und Unfallgutachter. Lassen Sie sich von einem von ihnen über einen Unfallgutachter zu Reparaturschätzungen beraten. Sie können die Angaben zu Opfern und Zeugen zusammen mit dem Gutachten des Unfallgutachters an den Agenten oder das Unternehmen übergeben.

Eine schriftliche Rücksprache mit der Versicherungsgesellschaft ist laut Gesetz für die fristgerechte Zahlung Ihrer Ansprüche unerlässlich, falls Sie diese telefonisch benachrichtigen.

Reichen Sie alle rechtlichen Dokumente wie den Unfallgutachterbericht, den Sie erhalten, und die Fahrzeugdokumente beim Unternehmen ein.

Möglicherweise müssen Sie auch einen Schadensnachweis vorlegen und sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen. Diese sind Teil der Ermittlungen des Unternehmens.

Machen Sie sich keine großen Sorgen, wenn der andere Fahrer sich weigert, sich bei seiner/seiner Versicherungsgesellschaft zu melden; Nutzen Sie die Kopie des polizeilichen Unfallberichts, in der der Name und die Versicherungsgesellschaft des anderen Fahrers aufgeführt sind. Dieser dient als Identifikationsnachweis für die Kfz-Versicherung des Fahrers. Das Amt für öffentliche Sicherheit oder Straßenverkehr verfügt über Details zu gebuchten und verurteilten Fahrern, die auch eine Informationsquelle über ihre Versicherungsgesellschaft sind.

Leave a Reply