Kürzlich habe ich meinem Freund geholfen, ein neues Auto zu kaufen. Nein, ich habe das Auto nicht bezahlt. Es half einfach, ein besseres Paket zu kaufen, und bot Versicherungsunternehmen einige Alternativen. Erst als sie mich fragt, für welche Art von Versicherungsauto ich ein Angebot einholen soll, hat sie eine Ahnung von Autoversicherung! Ich nenne die wesentlichen Unterschiede zwischen Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung als Beispiel, aber wenn ich Verkehrswert, Verkaufswert, Freibeträge und andere Begriffe erwähne, merke ich, dass ich ein Versicherungsneuling bin.

Bevor Sie ein Angebot für ein Versicherungsauto erhalten, gehen wir einige allgemeine Bedingungen durch, die Sie verstehen müssen.

Akzeptanz: Das klingt ziemlich unkompliziert, ist es aber nicht! Mit dem Abschluss einer Autoversicherung geben Sie tatsächlich zu, dass Sie Ihr Auto im Falle eines Diebstahls oder eines schweren Unfalls nicht reparieren oder ersetzen können. Da Sie die Verpflichtungen im Wesentlichen von sich selbst auf die Versicherungsgesellschaft verlagern, wird das Versicherungsunternehmen höchstwahrscheinlich eine Liste mit Bedingungen haben, die mit einer Police oder einem Versicherungsplan verbunden sind. Sie müssen den Vertrag nur dann mit Ja beantworten, wenn Sie mit den Bedingungen zu 100 % zufrieden sind. Ihre Annahme der Versicherungspolice bildet einen Rechts- und Aufbewahrungsvertrag.

Unfälle: Unfälle sind nie geplant! Daher können Autounfälle als plötzliche, ungeplante, unvorhersehbare Unfälle bezeichnet werden. Autounfälle können sich zwischen zwei Autos, zwischen einem Auto und einem Objekt wie einem Baum oder einer Stange oder sogar zwischen einem Fahrzeug und einer Person ereignen. Einer der Gründe, warum Autoversicherungsprämien hoch sind, ist, dass die meisten Versicherungsansprüche von Unfallgutachter kommen. Wenn wir uns also für sicherere Fahrer einsetzen und die Straßenbedingungen verbessern können, können wir alle mit niedrigeren Versicherungsprämien belohnt werden.

Bewerter: Bewerter werden auch als Moderatoren bezeichnet. Von der Versicherungsgesellschaft beauftragt, den tatsächlichen Schaden nach einem Autounfall zu untersuchen. Dies ist natürlich unerlässlich, um sicherzustellen, dass der Versicherer den richtigen Betrag zahlt, um das Fahrzeug reparieren oder, schlimmer noch, ersetzen zu lassen. Der Gutachter überprüft auch gründlich die mit einer bestimmten Police verbundenen Bedingungen, um sicherzustellen, dass der Versicherte tatsächlich für die beanspruchte Versicherung versichert ist. Leider gibt es da draußen viele Möglichkeiten und die Leute werden nicht zögern, von Versicherungsunternehmen zu viel zu verlangen, und einige Versicherungsunternehmen können sehr schwierig sein, wenn es um die Zahlung von Ansprüchen geht. Daher ist der Gutachter dazu da, sowohl den Versicherten als auch den Versicherten zu schützen. Versicherungsunternehmen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *